Tag Archives: Rezension

Rezension: Harpyie – Anima

Wenn Aello,  der bekannteste aller Harpyien aufbraust und zum „Sturm“ ansetzt, schmettern uns 52 Minuten energische, aufbrausende und mitreißende Songs entgegen. Frisch aus den Tiefen der Mythologie direkt in unseren Player, in unser Gehör, in unsere Herzen .  Anima ist der kommende Streich von Harpyie und wird euch berühren, entführen – Entführen inmitten die unendlichen Höhen und Tiefen der Sturmvögel.

Read More »

Rezension: The Mission – Another Fall From Grace

  Es wäre unmöglich gewesen vorherzusagen, dass der Ausstieg bei Sisters Of Mercy für Wayne Hussey und Craig Adams zur Bildung einer der einflussreichsten Bands des Gothic Rock der vergangenen  Jahrzehnte führen würde. Seit ihrem 1986 Debütalbum God’s Own Medicine Leeds Overlords waren The Mission auf einer „Mission“, um ihre eigene Inszenierung und Umsetzung von Gothic Rock zu den begeisterten Fans zu bringen.

Read More »

Rezension: Frame Of Mind – Murderous Thoughts / Infacted Recordings

Als neues Mitglied in der Dark News Redaktion, ist nun meine erste Amtshandlung, das lang verschollene Erstlingswerk von Frame Of Mind:  Murderous Thoughts unter die Lupe zu nehmen. Frame Of Mind waren vor gut 26 Jahren in der damaligen Szene heißbegehrt. Mit ihrer aufwendigen Bühnenshow und ihrem komplett eigenen Stil, haben sie das Publikum begeistert. Leider kam es damals nicht zur Veröffentlichung ihres Debut-Albums. Das haben sie nun zusammen mit Torben Schmidt von Infacted nachgeholt. Eine …

Read More »

Rezension: Lord of the Lost – Empyrean

Wenn man auf die letzten Jahre zurückblickt, ist es nahezu unfassbar, welches Pensum die Jungs von Lord of the Lost bisher geleistet haben. Unzählige Konzerte, Festivals, Releases. Und das ist ja nur Teil dessen, was die meisten nach außen hin mitbekommen. Die Arbeit die dahinter steckt und wo sie noch ihre musikalische Vielfalt zum Einsatz bringen, bekommen viele gar nicht mit.

Read More »

Rezension: Rotting Christ – Rituals

Rotting Christ, die Uraltmeister des schwarzen Metalls melden sich drei Jahre nach ihrer Glanztat „Kata Ton Daimona Eaytoy“  mit „Rituals“ zurück. Als Grundlage für das Konzept des Albums haben sich die Tolis–Brüder echter Überlieferungen der verschiedensten satanischen Beschwörungsrituale bedient. Für dieses ambitionierte Meisterwerk luden die Griechen illustre, namhafte Gäste ins Studio und beweisen, dass sie ihren ureigenen Düster-Sound durchaus noch weiter entwickeln können. 

Read More »