Kooperation von Marilyn Manson und Lady Gaga

Marilyn Manson
Marylin Manson

Jaja, ihr lest richtig, liebe Schand- und sonstige Lästermäuler. Marilyn Manson, altgewordener Schockrocker in den letzten musikalischen Zügen, und das nächste austauschbare Sternchen am Pop-Himmel bzw. der Radiohölle, Lady Gaga, die mit ihrem Song „Pokerface“ mir bereits so manchen den Tag gründlich versaut hat, kooperieren. Manson und Gaga, die sich gegenseitig  in Interviews ordentlich Honig ums Maul schmieren (und vielleicht auch Vaseline ums Arschloch, aber das sind Dinge, von denen ich keine Ahnung haben will), haben es tatsächlich geschafft, zusammen ins Studio zu gehen und Remixes auszutüfteln:

Bereits veröffentlicht ist Mansons Remix von Lady Gagas Hit „Love Game“ auf perezhilton.com. Doch auch weiteres Unheil ist angekündigt: So will Lady Gaga einen Song von Mansons aktuellem Album „The High End of the Low“ remixen. Nicht, dass der arme Song dadurch viel schlechter werden würde – Nein, das schafft Manson ganz alleine. Aber wir von schwarze-news.de freuen uns natürlich ein drittes Ohr an die Backe, dass Manson eine neue Heimat bei den in pinke Miniröcke und hässliche Glitzertops tragenden Tussis, die das unglaublich nervige „Umbrella“ (Von wem war das noch mal? Oder: Will ich das überhaupt wissen?) auswendig kennen, gefunden hat, in der er sich wohl fühlt – Und wo es natürlich mehr Geld zu verdienen gibt. Schliesslich ist er „Pretty as a ($)“. Ich habe auch gehört, dass Paris Hilton super im Bett sein soll.

Ganz ehrlich. Wie verzweifelt kann ein Künstler sein, wenn man tatsächlich einen kreativen Ausverkauf dieses Ausmaßes betreibt und seine eigene Restkreativität, die man in bestenfalls durchschnittliche Alben verpackt, von einem seiner Feindbilder – Wir erinnern uns, „amerikanische Trashkultur“ – remixen lässt? Das Anti-Popsternchen Manson und das echte Popsternchen Lady Gaga passen schon allein vom Anti-Anspruch Mansons her nicht zusammen. Aber, wie so oft bei Marylin Manson, steht die Kohle weit über den Idealen. Ich wünsche viel Spaß in der musikalischen Bedeutungslosigkeit.

Thank you for representing Goth in such a beautiful and respectful way, Mr. Manson. We appreciate your decision finally to stay out and stop destroying us.

Die Kinder werden es natürlich trotzdem kaufen. Dem Geldbeutel schadet es schließlich nicht.

About Fenriz

Check Also

Sneak Peak: AC/DC „Shot in the Dark“ Musik Video!

Die Jungs von AC/DC sind zurück – das ist kein Geheimnis mehr.Ihr neue Single „Shot …