Wer hat Angst vor dem “Big Bad Wolf“?

Aesthetic Perfection anscheinend nicht! Wie angekündigt ist am Freitag der Videoclip zu “Big Bad Wolf“ erschienen – dies ist nun nach “Antibody“ und “The Dark Half“ der letzte Appetizer für’s neue Album gewesen, das bald erscheinen wird. Obwohl die Band noch vor einem Monat auf zweiwöchiger Deutschlandtour mit Covenant waren, hat dies den selbst ernannten “Workaholic“ Daniel Graves nicht abgehalten, an neuen Werken zu arbeiten.

Poppiger, eingängiger, melodischer – so präsentiert sich die Electroformation um Wahl-Amerikaner Daniel Graves heutzutage, ohne dabei ihre Markenzeichen zu verlieren: treibende Beats, die unverkennbare und wandelfähige Stimme von Graves und die Beschäftigung mit den dunkleren Seiten des Lebens. In “Big Bad Wolf“ wird eine unbekannte, blonde Schönheit besungen, vor der Graves seine bestialischen Bedürfnisse nicht unterdrücken kann.

Die deutschen Fans müssen sich jedoch etwas gedulden, bis “Big Bad Wolf“ als Digitalsingle herauskommt, denn erst jüngst, am 11. Oktober, ist “The Dark Half“ bei Out of Line erschienen. Neben “The Dark Half“ mit seinen treibenden Beats und abwechslungsreichen Melodien, die vor allem durch Graves‘ Variation der Tonlagen entstehen, kann man der Single noch 4 Remixe von renommierten Künstlern der Szene und einen weiteren Song, “Dead Ringer“, entnehmen. Und als weiteres Trostpflaster können wir schonmal verraten, dass bereits im Februar 2014 eine gemeinsame Tour mit Faderhead und Terroloklaust ansteht.

 

About Alex Ultra-Riot

Anstrebende Bachelorette in English Studies und Politik&Gesellschaft. Verirre mich gerne auf gedanklichen Pfaden und bin immer auf dem Weg zu etwas Größerem, Besserem, Schönerem.

Check Also

Galerie: Indiebase Festival – 44 Leningrad // Megaton

44 Leningrad   Megaton