Obsorge Karte

Bitterer Nachhall zum WGT 2009

Das WGT 2009 war kaum zu Ende und schon gab es Diskussionen. Anlass war die „Obsorge“-Karte, auf dem eine schwarze Sonne abgebildet ist und das WGTArier-Shirt, mit seiner leicht falsch zu verstehenden Aufschrift. In einem offenem Brief bat die Band ASP die Festivalleitung um eine Stellungsnahme zu folgendem Sachverhalt: 
„Es handelt es sich zweifelsfrei um eine spezielle, charakteristische Darstellung mit 12 Sieg-Runen, die – allen recherchierbaren seriösen wissenschaftlichen Erkenntnissen nach – zum ersten mal in der von Heinrich Himmler dahingehend umgebauten Wewelsburg („SS-Schule Haus Wewelsburg“) auftauchte.“ (Zitat aus dem offenen Brief der hier einsehbar ist.) Am heutigen Tage kam nun eine Stellungsnahme im Hause ASP an, die ihr hier einsehen könnt. In dieser Stellungsnahme ist Bezug auf geschichtliche Ereignisse geschildert, sowie folgendes „Symbolstrukturen, gespiegelt in der Iris des Auges, dem Fenster zur Welt, reflektieren ein uraltes Symbol der Sonnenfinsternis, von den Germanen als “ Inneres Licht „, das Licht der Erkenntnis, der Erleuchtung, der Knospung etc. verehrt. Arminus ( nach Luther „Hermann “ genannt ) erscheint als figuratives Spiegelbild, verewigt in Stein.“ Wer mit Aminus gemeint ist, bleibt unklar, wahrscheinlich ist aber Arminius gemeint, der allerdings in diesem Zusammenhang völlig irrelevant ist.

Besonders problematisch ist der Gebrauch dieser Version der Schwarzen Sonne insbesondere dadurch, da die Band „Von Throhnstahl“ vor einigen Jahren nicht auf dem WGT auftreten durfte, da es große Proteste aus der Schwarzen Szene hagelte ob des Bandleaders und der Beziehung der Band zum „Verlag und Agentur Werner Symanek“. Dieser Verlag war in der Vergangenheit durch rechtsextreme Publikationen aufgefallen und wird seit Mitte der Achtziger vom Verfassungsschutz überwacht. (Im Übrigen hatte der Verlag auch dieses Jahr wieder einen Stand in der AGRA-Halle).

In den letzen Wochen ist zu dem Thema eine heftige Diskussion in verschiedenen Foren, zum Beispiel im WGT-Forum, aber auch in anderen Foren, wie dem ASP-Fanforum, aufgebrannt. Die einen finden ein solches Vorgehen von Seiten der Festivalleitung in Ordnung, anderen wiederum nicht. Es wird viel über den Gebrauch von mystischen Symbolen und deren Problematik debattiert. Eine Diskussion die in diesem Zusammenhang eigentlich nicht notwendig ist, da die schwarze Sonne in dieser Form klar ein Zeichen der rechtsradikalen Szene ist (eine Tatsache die vielen wohl nicht bewusst ist).

Auch das Gästebuch des WGT spiegelt die Emotionen vieler Besucher des WGTs wieder. Wir wollen hier Auszugsweise zitieren:

„Ausgehend von unserer Auffassung, dass die Infiltration rechtsextremistischer Aktivitäten in gleich welcher Form dem bis dato erworbenen und anerkannten Ruf des WGT entscheidenden Schaden zufügen würde, fordern wir von Ihnen als Veranstalter 1. das Symbol der „Schwarzen Sonne“ auf keinen Fall mehr zu verwenden sowie 2. bei der künftigen Gestaltung darauf zu achten, dass keine Symbole politisch extremer Gruppierungen verwendet werden und 3. zukünftig den VAWS nicht mehr zu einer Präsentation seines Angebotes im Rahmen des WGT einzuladen. Wir sind alle Fans des WGT. Wir haben es als breit gefächert und offen kennen und lieben gelernt.“

Aber auch Sätze wie: „hört endlich auf das Treffen zu politisieren, keinen intressiert euer Radikalo-Gelaber, Occulte Symboliken verbieten—soweit kommts noch, wir sind hier nich in Korea“

Es sei nun jedem selbst überlassen, welch Schlüsse er aus diesem Sachverhalt ziehen mag.


Obsorge Karte
WGT 2009 Obsorge Karte

About CountAlaster

Check Also

Zeromancer

Galerie: NCN13 – Nocturnal Culture Night 2018 – Sonntag

Fotos vom Tag 3 der 13. Nocturnal Culture Night am 09.09.2018 im Kulturpark Deutzen bei Leipzig mit Assemblage 23, D:uel, Harmjoy, Nox Interna, Orange Sector, Red Cell, …