Findet kein Ende: Graf von Aslan – Gothic gegen Kinderarmut…

Ein Thema, das kein Ende zu finden scheint. Die ganze Tragik um Graf Aslan von Askaban und dem abgesagten Benefiz Gothic gegen Kinderarmut.

Gothic gegen Kinderarmut

 

 

Durch unser exklusives Youtube-Interview zur geplanten Veranstaltung von Herrn Heinz M. ( Alias Grafen Aslan von Askaban aka Heguma Moreno) bekamen wir die letzten Tage erneut sehr viele Anfragen in die Redaktion.

Aufgrund der aktuellsten Vorkommnisse und auch Androhungen seitens Heinz M.,  möchten wir zunächst folgendes Klarstellen:

Wir werden heute unser Youtube Interview zu dem Benefiz Gothic gegen Kinderarmut entfernen, da wir Herrn M. damit keine weitere Werbefläche bieten möchten, speziell in der Verbindung von Benefiz, Gothic, Kinderarmut und Herrn M.!

 

Unser Ziel als News-Webzine ist es, möglichst neutral und unparteiisch zu berichten. Daher boten wir damals auch Herrn M. an, ein Live-Interview zu führen.
Diese Entscheidung haben wir in Rücksprache mit Rechtsanwalt Kai Jüdemann aus Berlin gehalten, der u.a. Fachanwalt für Strafrecht ist und auf das Medien- und Musikrecht spezialisiert ist.

Herr M.  drohte u.a. mit Staatsanwalt und Unterlassungsklage und wurde dabei auch äußerst unhöflich bzw. sehr persönlich in seinen Aussagen.

 

 

Wir haben uns einmal die Mühe gemacht und bei einigen Aussagen, die im Raum standen, einfach nachgehakt:

Madsen

madsenDa Herr M. behauptete mit Mitgliedern der Band MADSEN verwandt zu sein, hat Dark-News.de bei den Jungs einfach mal direkt nachgefragt:

So Madsen:

„Ja, wir hörten davon.. Fakt ist, dass wir den Typen weder kennen, geschweige denn mit ihm verwandt sind. Das hat er sich definitiv ausgedacht. Das ist ja schon ziemlich heftig was der da abzieht, hoffentlich nimmt das alles noch ein gutes Ende!“

Ähnliche Aussagen liegen uns auch von anderen Bands / Personen vor, die sich ausdrücklich von Herrn M. ( Graf Aslan von Askaban) distanzieren!

UNICEF

Die enge Zusammenarbeit mit UNICEF, die Herr M. gerne & häufig erwähnte, konnten wir leider nicht verifizieren. Dark-News.de hat mehrfach bei verschiedenen Stellen von UNICEF angefragt und uns wurde jedes Mal bestätig, dass es niemals eine Zusammenarbeit gab, gibt oder aktuell geben wird!

Yolna G. (Leiter UNICEF-Arbeitsgruppe Leipzig ) am 05.06.2014 : „Es gab und gibt zu keinem Zeitpunkt eine offizielle Kooperation von UNICEF mit Herrn Graf Aslan von Askaban beziehungsweise Herrn Heinz M.“

Im Interview erzählte uns Herr M., dass er eine Kinderbeauftragte der Unicef habe, die auch die Spenden in Empfang nehmen solle. Wir haben mit dieser Beauftragten sprechen können und Frau A. hat uns bestätigt, dass sie weder eine Kinderbeauftrage noch eine Offizielle Unicef Mitarbeiterin ist und dass sie mit Herrn M. lediglich in Kontakt stand, wegen einem geplanten, neuem Bandprojektes: Gläserner Traum! Aber auf dem Benefiz wäre sie weder im Auftrag der Unicef erschienen, noch hätte sie Spenden annehmen dürfen! Frau A. möchte sich ebenfalls ganz klar distanzieren und bestätigt, dass sie Herrn M. nie persönlich traf und mittlerweile auch keinen Kontakt mehr zu Herrn M. hat.

Fast schon amüsant fanden wir, als sich herausstellte das genau diese Dame Herrn M. wohl erzählte, dass sie mit Kindern zusammen ein kleines Musical auf die Beine stellt. Wir mussten hier sofort an die Aussage von Herrn M. denken: „Ich schreibe gerade an einem Musical für Kinder, im Auftrag der Unicef“

Montagsdemo

Uns wurde mehrfach zugetragen, dass Herr M. in Bezug auf die Montagsdemos,unwahre Behauptungen aufgestellt habe.

Dark-News.de hat natürlich auch bei der Partei die Linke nachgefragt, was es mit diesen Montagsdemos auf sich hatte. Uns wurde bestätigt, dass Herr M. tatsächlich ein Mitorganisator der Montagsdemos im Ortsverband von Greiz (Thüringen) war.
Allerdings reagierten die  Mitglieder, mit denen wir Kontakt hatten, äußerst aggressiv, als wir den Namen Heinz M. erwähnten. Da wurden uns gegenüber Behauptungen aufgestellt, die wir bis dato allerdings nicht verifizieren konnten, von Parteientlassung, Hetzkampagnen gegen einzelne Mitglieder und nicht bezahlten Mitgliedsbeiträgen.

 

WGT

Wir von Dark-News.de werden dieser Sache nicht mehr weiter auf den Grund gehen! Eine ordentliche Stellungnahme von Herrn M. scheint uns auch nicht möglich.

Aber wie uns mitgeteilt wurde, wird man Herrn M. auf dem diesjährigen WGT antreffen können und man dürfe ihn dann gerne persönlich ansprechen. (offenbar lt. eigener Aussage)

wgtbanner2

Das finden wir von Dark-News.de natürlich super!

 

 

Wir hoffen, dass nun bald wieder Ruhe einkehrt und sich das Augenmerk auf die Kinder richtet, die in dieser ganzen Situation die leidtragenden sind.

About >puregatory<

Ich bin ein Mensch für den Musik eine wichtige Rolle im Leben spielt.... wie heisst es so schön ... da wo Worte nicht mehr weiter wissen, setzt die Musik ein .. da ist was wahres dran. Ich schreibe gerne , lese, fotographiere. Schreibe selber Gedichte und Songtexte für diverse Künstler. Sich weiter zu entwickeln finde ich sehr wichtig , denn ich bin der Meinung still zu stehen macht einen auf Dauer krank. Wer irgendwelche Fragen an mich hat, kann mich gerne kontaktieren.

Check Also

Galerie: Indiebase Festival – 44 Leningrad // Megaton

44 Leningrad   Megaton