Heute neu! Vendemmian – „Don´t break this heart“

Vendemmian waren eigentlich eine Zufallsentdeckung die mir auf Facebook (wie so oft) über den Weg lief. Wir hörten den neuen Song „Don´t break this heart“ der mit heutigem Datum veröffentlicht wurde, und waren direkt begeistert. Wundervoller altmodischer „Trad Goth“ – Sound, der sehr stark an frühe „The Cure“ – Zeiten erinnert. Absolut wundervoll. Oben habe ich Euch mal das Video eingebunden, damit Ihr euch selbst ein Urteil bilden könnt.

Hier könnt Ihr den Titel übrigens umsonst (!!) herunterladen:

http://www.reverbnation.com/vendemmian

 

 

Vendemmian ist eine Ende 1992 von Vendemmian Dave und Mark B. Douglas gegründete englische Gothic-Rock-Band, die 1997 aufgelöst und 2008 neu gegründet wurde.

Wer die Jungs live sehen will, muss im Moment wohl noch rüber auf  „die Insel“:

Diskografie

Demos

  • 1992: Vendemmian
  • 1993: Lords of the Flame

Singles

  • 1996: Wake You Up (Resurrection Records)

Alben

  • 1993: Between Two Worlds (Resurrection Records)
  • 1994: Through the Depths of Innocence (Resurrection Records)
  • 1995: Treacherous (Resurrection Records)
  • 1996: Transition (Resurrection Records)
  • 1997: One Eye Open (Resurrection Records, Alice in…)
  • 2008: One More Time (Resurrection Records)
  • 2009: Drunk Stupid and Goth
  • 2011: One in a Million (Echozone)

(Quelle: www.wikipedia.de)

Infos über die Band findet Ihr auch auf der Facebookseite oder der Homepage der Band https://myspace.com/vendemmianofficial.

Wenn Ihr mich fragt – ich werde die Musik der Jungs weiterhin verfolgen und wünsche Ihnen ganz viel Erfolg mit der wundervollen neuen Single!

About >Redaktion<

Dieser Beitrag wurde entweder offiziell von mehreren Mitgliedern aus unserer Redaktion verfasst oder stammt von einer ehemaligen Redakteurin bzw. einem ehemaligem Redakteur. Mehr zu unserem Team findet ihr bei "über uns" & "sei dabei".

Check Also

Wave-Gotik-Treffen Leipzig – Letzter Tag – Gelungener Abschluss

Das Wave-Gotik-Treffen in Leipzig färbt  jedes Jahr eine Stadt in einen musikalischen Szenemodus mit vielen …