Rezension: A Life Divided – Human

Das neuste Werk der Gothic Rocker aus Süddeutschland von „A Life divided“ hört auf den Namen „Human“. Noch gilt die Band, die bereits im Vorprogramm von „Eisbrecher“ und „Mono Inc.“ für Aufsehen sorgte, als Geheimtipp, doch dieser Umstand könnte sich mit diesem Album sehr schnell ändern.

standard_teaser_620x348
„Burst“ eröffnet den Reigen auf diesem Album. Mit sanften Synth-Klängen beginnt die Reise, ehe die knallharten Gitarren-Riffs übernehmen und einen Song zaubern, der auch etablierten Szene-Größen zu Gesicht stehen würden. Der Mitsingfaktor des Refrains wird sich auf der kommenden Tour bemerkbar machen. Allen Clubgängern sei „The Most Beautiful Black“ ans Herz gelegt. Dieser Track klingt schon auf der CD, wie eine durchtanzte Nacht. Besser kann man die dunkelbunte Stimmung nicht in Notenform bringen.

[asa]B00THW1T7K[/asa]

Etwas ruhiger präsentiert sich „Inside Me“. Der Refrain strotzt aber wieder vor Power und macht diesen Song zu einem wahren Highlight. Klassischen Goth-Rock findet man bei „Own Mistake“. Ein Vollgas-Rocksong, wie man ihn gern hört. Die Synth-Einflüsse werden bei „Right Where I Belong“ zelebriert, es entwickelt sich ein kurzweiliger Track, der viele Fans direkt ins Herz treffen sollte. „Just Nothing“ ist eine coole Mid-Tempo Nummer, die besonders durch Jürgen’s Gesang punkten kann. Der Refrain geht sofort ins Ohr und lässt den geneigten Zuhörer nicht wieder los. Für alle Electro-Jünger wurde „Could You“ auf dieses Album gebracht und dieser Track ist so gut, dass er selbst szenefremden Menschen gefallen sollte. „Drive“ ist einer der schnellsten Songs des Albums. Die Rastlosigkeit wird perfekt vertont, die Vorfreude auf die nächste Festival-Anreise steigt spürbar. Düsterer wird es hingegen bei „My Apology“. Sicher kein einfacher Stoff, aber es macht Spaß diesem Track zu lauschen.

Knallhart und rockig geht es mit „Believe“ in die nächste Runde. Ein Song, wie ein Statement. Ein wirklich gelungenes Stück. Bei „Live Forever“ liefern sich Synths und Gitarren ein Duell, das dann schließlich durch Jürgen’s Stimme zu einem Duett sich formt. Eine musikalische Glanzleistung. Die Power-Ballade des Albums ist ohne Zweifel „Lay Me Down“. Gefühlvoller und eindringlicher hat man „A Life Divided“ selten gehört. Mit „Happy End“ endet das 5. Studio-Album der Gothic-Rocker. Ein Song, der nach vorne geht und die Vorfreude auf die anstehende Hallen-Tour steigen lässt. Ein würdiger Abschluss dieses Machwerkes.
Fazit: A Life Divided machen keine Kompromisse. Das Album rockt und zwar extrem. Man darf „Human“ bereits heute als Meilenstein der Bandgeschichte ansehen. Wer auf unabhängigen Gothic Rock steht, bekommt hier die Vollbedienung. Ein großartiges Werk einer grandiosen Band.

Tracklist

Ltd. CD Digipak

01. Burst
02. The Most Beautiful Black
03. Inside Me
04. Own Mistake
05. Right Where I Belong
06. Just Nothing
07. Could You
08. Drive
09. My Apology
10. Believe
11. Live Forever
12. Lay Me Down
13. Happy End

Mit der  Veröffentlichung von „Human“ gehen die Münchner auf Tour mit UNHEILIG.

Tourdaten 2015:
Support Unheilig „Gipfelstürmer Tour“:

06.04.2015    AT    Wien              Stadthalle
09.04.2015    DE    Magdeburg  GETEC Arena
10.04.2015    DE    Leipzig          Haus Auensee
17.04.2015    DE    Bochum         RuhrCongress
18.04.2015    DE    Göttingen      Lokhalle
23.04.2015    DE    Saarbrücken Saarlandhalle
24.04.2015    DE    Freiburg        Rothaus Arena
25.04.2015    CH    Zürich           Hallenstadion
30.04.2015    DE    Schwerin      Sport-und Kongresshalle
01.05.2015    DE    Hannover     Swiss Life Hall
02.05.2015    DE    Siegen           Siegerlandhalle
08.05.2015    DE    Erfurt            Messehalle
09.05.2015    DE    Düsseldorf   Mitsubishi Electric Halle
10.05.2015    DE    Bielefeld       Seidensticker Halle
16.05.2015    DE    München      Zenith
21.05.2015    DE    Neu-Ulm      Ratiopharm Arena
22.05.2015    DE    Bamberg      Brose Arena
23.05.2015    DE    Wetzlar        Rittal Arena
28.05.2015    DE    Berlin           Max-Schmeling-Halle
29.05.2015    DE    Kiel               Sparkassen Arena
30.05.2015    DE    Bremen        ÖVB Arena
A Life Divided – HUMAN – TOUR 2015:

08.10.2015    Leipzig              Werk2
09.10.2015    Nürnberg          Hirsch
10.10.2015    Stuttgart            Jugendhaus Hallschalg
15.10.2015    Berlin                 Lido
16.10.2015    Hannover          Capitol
17.10.2015    Aschaffenburg  Colos-Saal
21.10.2015    Hamburg           Logo
22.10.2015    Köln                   Luxor
23.10.2015    Bochum            Matrix
25.10.2015    Augsburg         Spectrum

About Fabian Bernhardt

Check Also

Battle Beast – No More Hollywood Endings

“Battle Beast” gehören zu den heißesten Newcomer der letzten Jahre. Noora und ihre Mannen haben …