Rezension: Schwarzer Engel – Imperium I – Im Reich der Götter

Imperium I – Im Reich der Götter kommt am 24.04.15 auf den Markt und ist der Anfang eines Zweiteilers, dessen Gegenpart noch namenlos ist und 2016 erscheinen wird. Mit apokalyptischen Texten und dramenhafter Musik beginnt das Epos über den Kampf zwischen Gut und Böse.

schwarzer_engel

Mit „Gott vs. Satan“ bricht dann auch sogleich die Hölle über den Zuhörer hinein. Stark verzerrte Gitarren treffen auf düstere Violinenklängen, die den Weltuntergang standesgemäß vertonen. Der Gesang von Dave schwankt dabei zwischen Gut und Böse und vermittelt dem Song den nötigen Tiefgang. Tanzbar und eingänglich zeigt sich „Herrscher Der Nacht“. Dieser Track dürfte in kürzester Zeit die Tanzflächen der schwarzen Tanztempel füllen. „Schwarzkunst“ punktet durch eine interessante Instrumentalisierung, die man in dieser Form nur selten zu hören bekommt. Ein abstrakter Song, der seinem Namen alle Ehre macht. Die ultimative Lebensbeichte wird bei „Ave Maria (Die Mutter Gottes)“ abgelegt. Schnelle Gitarren treffen auf Dave’s unverwechselbare Stimme und erschaffen eine beinah-Opern-Stimmung.

[asa]B00RDSUEXU[/asa]

Dunkelromatisch wird es bei „Du“. Der passende Soundtrack für alle rastlosen, schwarzen Single-Herzen. Dieser Track sollte sich zum absoluten Fan-Liebling entwickeln. Der „Ritt Der Toten“ erschüttert die Boxen schwer und erschafft ein dunkles Gewitter, dem man sich nur schwer entziehen kann, so melodiös und kraftvoll presst sich dieses Machwerk in die Gehörgänge. Der Refrain lädt förmlich zum Mitsingen ein und sollte ein Live-Garant werden. Das Liebeslied für die okkulte Gemeinde ist zweifelsohne „Tiefer (Muss Ich Graben)“. Ein tiefschwarzer Song, der mit seiner kompromisslosen Melodie den geneigten Zuhörer in seinen Bann zieht. „Schmerz Bleibt Mein“ ist ein schneller, melodiöser Track, der durch seine Leichtigkeit besticht, ehe Dave diesen Song in ein tiefschwarzen Gewand singt und ihn zu einem absoluten Höhepunkt dieses Albums macht. „Meine Liebe“ beginnt mit elektronischen Klängen, ehe die E-Gitarren wieder das Ruder übernehmen und das Epos zu einem wirklich harten Industrialsong verwandelt.

„Meine Liebe“ dürfte zum Fan-Liebling avancieren. „Im Herzen Wohnt Die Trauer“ gibt von ersten Sekunde an Vollgas. Ohne Kompromisse wird hier gerockt, ein dunkelglänzender Diamant, der auch Metaler überzeugen sollte. Mit „Beuget Euch“ geht das 5. abendfüllende Album der Gothic Metaler dem Ende entgehen. Ein knallharter Song, der einen hypnotischen Refrain besitzt und jeden Zuhörer sofort in seinen Bann zieht.


Fazit: Schwarzer Engel zeigen auf dieser CD die gesamte Bandbreite ihres Könnens. Für Freunde von ASP und Rammstein. Eine wirklich gute Produktion macht dieses Album zu einer hervorragenden Veröffentlichung, die sicher die Herzen der Fans im Sturm erobern wird. Seid bereit für eine neue Zeitrechnung, die Stunde des „Imperium“ hat geschlagen.

 

Tracklist:
01. Götterdämmerung
02. Gott vs. Satan
03. Herrscher Der Nacht
04. Schwarzkunst
05. Ave Maria (Die Mutter Gottes)
06. Du
07. Ritt Der Toten
08. Tiefer (Muss Ich Graben)
09. Schmerz Bleibt Mein
10. Meine Liebe
11. Im Herzen Wohnt Die Trauer
12. Beuget Euch (Digipak Bonus Track)

 

About Fabian Bernhardt

Check Also

*Copyright by Michael Roob

Vorlieben, Macken und Jugendsünden – Elli Berlin im Interview!

Laut, ausdrucksstark und verdammt heiß – so zeigt sich Frontfrau Elli Berlin von „Null Positiv“ …