ASP - Wer sonst?/Im Märchenland

ASP – Wer sonst?/Im Märchenland (Review und Kritik)

ASP - Wer sonst?/Im Märchenland
ASP - Wer sonst?/Im Märchenland

Allen gesundheitlichen Problemen zum Trotz haben sich ASP dazu entschlossen eine CD unters Volk zu bringen; leider kein vollwertiges Album, dafür aber eine ambitionierte EP neuen Songs und dazu Tonnen an Bonusmaterial, die das Fanherz höher schlagen lassen werden.


Ursprünglich war geplant ein komplettes Album noch in diesem Herbst zu veröffentlichen. Diesen Plan musste sich Mastermind und Workaholic A.F. Spreng leider aus zeitlichen und gesundheitlichen Gründen über Bord werfen und so wurde uns „Wer sonst?/Im Märchenland“ präsentiert. Definitiv mehr als eine normale Single, befinden sich doch immerhin 8 Stücke und ein Bonusvideo in der Trackliste.

ASP
ASP

Neben den beiden neuen Titeltracks, gibt es von diesen noch interessante Remixe derselben von Branchengrößen, wie Clan of Xymox und Project Pitchfork, wobei mein Favorit „Wer sonst?“ bleibt, welcher in einer Version Micha Rhein von In Extremo als Gast mitbringt. ASP und In Extremo – eine für mich perfekte Symbiose. Zu diesen Songs gesellen sich noch zwei Coverversionen von „Kummer“ (Trio – na, kennt die noch wer?) und „Rain“ (The Cult – hier erspare ich mir die Frage), welche die Scheibe definitiv abrunden.

Für Hardcore-Fans sei noch die limitierte Deluxe-Sonderausgabe ans Herz gelegt, die neben den oben beschriebenen Stücken noch ein 42-seitiges Comicbuch von ASP enthält, welches den Auftakt zu einer ganzen Serie darstellen soll. Für Freunde des intelligenten Comics auf jeden Fall eine Empfehlung!

blutkindFazit:
Es ist eigentlich nur schade, dass kein vollwertiges Album fertiggestellt werden konnte – ansonsten entschädigt „Wer sonst?/Im Märchenland“ voll und ganz. Zwei brillante neue Songs, abwechslungsreiche Remixe und interessante Coverversionen (besonders die Trio-Nummer „Kummer„) schaffen eine EP, die schon fast den Umfang eines Albums erreichen (andere Bands hätten dies wahrscheinlich als Album verkauft).


Dennis "Bieberpelz" KnollZweite Meinung:
Nicht anders von ASP zu erwarten, wird hier wieder ein aufwendiges Paket angeboten. Verpackt als Single, enthält es hier mehr, als so manch eine Band mit einem ganzen Album hinbekommt. Wo „Wer sonst?“ – zusammen gesungen mit Micha Rhein – auf voller Länge überzeugt, lassen mich die anderen Songs eher kalt. „Im Märchenwald“ fängt zwar düster an – wie man es noch von Zeiten des schwarzen Schmetterlings kennt – wandelt aber sofort wieder in rockige, anstatt düstere Gefilde. Die Songs sind allesamt gelungen, jedoch missfällt mir persönlich die Entwicklung von ASP. Wo ich einst die düsteren und elektronische Klänge bis Requiembryo gemocht habe, findet man nun eine Rock-Kapelle. Diese ist gut, trifft aber nicht mehr ganz meinen Geschmack, weshalb ich von einer Bewertung absehe.


Trackliste:

  1. Wer sonst? (feat. Micha Rhein)
  2. Im Märchenland (Single Edit)
  3. Rain
  4. Kummer
  5. Wer sonst? (Original Version)
  6. Im Märchenland (Clan Of Xymox Remix)
  7. Wer sonst? (Project Pitchfork Remix)
  8. Kummer (Katzenjammer Langschnitt)
  9. Wer sonst? (Bonusvideo recorded live at the Black Field Festival 2009)


(9 von 10)
(9 von 10)

Anspieltipps:

Alles…

Veröffentlichungstermin:

02. Oktober 2009

ASP MySpace Site

About blutkind

Check Also

Galerie Florian Grey / Clan Of Xymox

Florian Grey Clan Of Xymox All Pics by Hel 7t9