Wenn man auf eine Dekade Bandgeschichte zurückblicken kann, ist es grade zu ein Muss dieses Jubiläum mit einer angemessenen Veröffentlichung zu feiern. Auch wenn von der Urbesetzung nur noch Humanhater übrig geblieben ist, und das letzte Werk "Das Märchen vom Schnee" noch nicht sehr lange zurück liegt, haben es auch Brocken Moon es sich nicht nehmen lassen mit "10 Jahre Brocken Moon" ein Album auf die Fans melancholischen Black Metals los zu lassen das es in sich hat.

Brocken Moon – 10 Jahre Brocken Moon (Review und Kritik)

10 Jahre Brocken Moon
10 Jahre Brocken Moon

Brocken Moon – 10 Jahre Brocken Moon (Review und Kritik)

Wenn man auf eine Dekade Bandgeschichte zurückblicken kann, ist es grade zu ein Muss dieses Jubiläum mit einer angemessenen Veröffentlichung zu feiern. Auch wenn von der Urbesetzung nur noch Humanhater übrig geblieben ist, und das letzte Werk „Das Märchen vom Schnee“ noch nicht sehr lange zurück liegt, haben es auch Brocken Moon es sich nicht nehmen lassen mit „10 Jahre Brocken Moon“ ein Album auf die Fans melancholischen Black Metals los zu lassen das es in sich hat.

Das 2 CD Package besteht nämlich nicht nur aus Brocken Moon´s kompletten ersten Full-lenght Album „Mondfinsternis“ sondern schließt zusätzlich die ersten beiden Demos „Pain“ und „Schattenlicht des Mondes“ der Gruppe ein. Wer die Band kennt, weiß dass das ihr komplettes Schaffen bis zum „Märchen vom Schnee“ ist. Ein besserer Überblick über ein Jahrzehnt im Leben einer düster depressven Black Metal Band ist wohl kaum zu ereichen. Fans ruhiger melancholischer Klänge die in die Fantasywelt um Mythen um den Blocksberg und seine Hexensagen schwelgen wollen werden hier genau so ihre Freude finden wie Anhänger der Knüppelfraktion, denen besonders Ausbrüche wie das brachiale „Das Tränenmeer“ gefallen dürften.

Brocken Moon
Brocken Moon

Als besonderes Schmankerl ist auf CD 2 mit „Die Leere“ ein bisher unveröffentlichter Track zu finden, der Freunden der Gruppe das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen wird. Die komplette CD ist DER Soundtrack um einen nächtlichen Waldspaziergang zu machen. Und Angesichts der Tatsache, dass die mitlerweile kaum noch zu bekommenen ersten Demo Werke der Band im direkten Anschluss laufen dürfte sich das Album auch für eingefleischte Fans als lohnenswert erweisen.

Tobias "Zigeunerjunge" GeersFazit: Für eine solche hohe Punktzahl habe ich wohl relativ wenig zu den vereinzelten Liedern geschrieben. Allerdings muss ich sagen, dass dies eine der wenigen CDs ist die ich mir gerne als ganzes anhören. Natürlich gibt es Stücke die hervor stechen, aber das komplette Album ist einfach nahezu perfekt um sich in seinen düsteren Sog zu verlieren und sich auf eine musikalische Reise in eine dunkle Traumwelt zu verabschieden. Außerdem dürften die Stücke ja größtenteils bekannt sein. Wer die Band allerdings erst mit dem Märchen vom Schnee kennen lernen durfte, sollte unbedingt das ein oder andere Ohr riskieren, denn auch diese „alten“ Sachen der Band stehen dem anderen Meisterwerk in nichts nach.


Tracklist von „10 Jahre Brocken Moon“ CD I

  1. Die Einsamkeit meiner Seele
  2. Schattenwelt
  3. Das Tränenmeer
  4. Mein Herz volelr Hass
  5. Vollmond
  6. Klagelied des letzten Wolfes
  7. Astralwanderung

Tracklist von „10 Jahre Brocken Moon“ CD II

  1. Die Leere
  2. Pain
  3. Schattenlicht des Mondes

(9/10)
(9/10)

Anspieltips:
Eigentlich sollte man sich die komplette Scheibe anhören. Highlights sind aber definitiv:
> Die Einsamkeit meiner Seele
> Das Tränenmeer

Erscheinungstermin:
Bereits erschienen

www.myspace.com/brockenmoon

About Zigeunerjunge

Check Also

U.D.O. – We Are One

In einer Zeit, in der eine Pandemie unser Leben mehr oder weniger bestimmt, sehnen sich …