Eisheilige Nacht 2015

Leise rieselt der Schnee… Stop, irgendwas lief hier verkehrt. Langsam trudelten die leicht bekleideten Besucher in den Ruhrcongress Bochum. Kein Bibbern, keine Frostbeulen bei angenehmen 14° Celsius am Abend des 26. Dezember 2015.

Offiziell begann die Eisheilige Nacht um 19 Uhr, doch wer auf dem letzten Drücker ankam wurde bestraft.

Versengold
Versengold

Betrat man um 18:55 Uhr die Halle hatte man schon das erste Lied von Versengold verpasst. Ein Jammer, da die Band eine bombastische Stimmung verbreitete und ihre Spielzeit mit nur gut 30 Minuten viel zu kurz war. Diese Zeit war aber genau nach dem Geschmack der Besucher gefüllt. Die 2500 Menschen vor der Buhne gröhlten liebend gern zu Songs wie „Wem? Uns!“, „Versengold“ und „Paules Beichtgang“ mit.

Letzte Instanz
Letzte Instanz

Abgelöst wurde Versengold von einer heiseren Letzte Instanz. Leicht mit seiner Stimme kämpfend begeisterte Sänger Holly Loose zusammen mit seinen Bandmitgliedern die Besucher 12 Songs lang. Neben

Konzertklassikern wie „Von Anfang an“ und „Wir sind allein“ befand sich in der Setlist etwas Altes („Rapunzel“) und etwas Neues. Aus dem am 18. August erscheinenden neuen Album „Liebe im Krieg“ spielten sie den Song „Wir sind eins“, der thematisch zur aktuellen Weltlage nicht passender sein könnte.

Fiddler`s Green
Fiddler`s Green

Im Kontrast zur ruhigeren, etwas nachdenklichen Letzte Instanz ging es mit lockerem Folk- Rock von Fiddler´s Green weiter. Das Prinzip der emotionalen Ansteckung funktionierte einwandfrei. Der Elan und die Freude der Bandmitglieder schwappte bis in den letzten Winkel der Halle. Eine Stunde lang sang und tanzte das Publikum mit der Band aus Erlangen.

Ab 22:35 Uhr übernahm Subway to Sally das Ruder. Mit Fackeln betraten sie die Bühne und spuckten Feuer, was dem Publikum im wahrsten Sinne des Wortes einheizte. Eine Untermalung der Lieder mit „special effects“ kennzeichnete den Auftritt des Headliners. Zum Lied „Eisblumen“ rieselten Schaumflocken auf die ersten Reihen des Publikums nieder, schwarze Luftballons unterstützten den Song „Veitstanz“ und vier Flammensäulen in Kombination mit roten Feuerschalen symbolisierten das Lied „Tanz auf dem Vulkan“. Doch was Subway to Sally konnte, konnten deren Fans ebenfalls. Passend zum Lied „Kleid aus Rosen“ bekam Frontmann Eric Fish aus dem Publikum eine rote Rose überreicht. Für die Zugabe hatte Subway to Sally noch eine schöne Überraschung parat. Die Bühne war auf einmal zu klein, als die gemeinsam mit Versengold, Letzte Instanz und Fiddler´s Green zurück kehrten. Alle vier Bands performten zusammen erst das irische Lied „Carrickfergus“ und zum krönenden Abschluß das, worauf alle gewartet hatten: „Julia und die Räuber“.

Subway to Sally
Subway to Sally

Um Punkt Mitternacht endete die Eisheilige Nacht 2015 und das Warten auf die Eisheilige Nacht 2016 mit Vroudenspil, Lord of the Lost, Eluveitie und Subway to Sally begann.

About Ophelya

Mich kurz zu beschreiben ist nicht möglich, obwohl... vielleicht doch. Vielfältig wäre ein guter Anfang. So breit gefächert wie mein Musikgeschmack ist, so umfangreich sind auch die Stile, die sich in meinem Kleiderschrank befinden. Dies spiegelt sich ebenfalls in meinen Hobbies wieder: vom Sport zum Schreiben, über das Spiel mit dem Feuer bis hin zum Stricken ist alles dabei. Aber Allem vorweg steht mein größtes Heiligtum: Die Welt der Bücher!

Check Also

Wacken 2017 – Das Völkertreffen in Schleswig-Holstein

Wacken. Das ist immer Metal, nette Leute und leider auch Matsch. Dieses Jahr hielt es …