Interview – D’Artagnan auf ihrer 2. Tour

Ja, wir reiten in den Wind

Und wir bleiben, wer wir sind

Ist der Weg auch noch so weit

wir sind Brüder Seit an Seit.

Knapp ein Jahr ist es her, dass D´Artagnan zum ersten Mal in München aufgetreten sind, und uns Rede und Antwort standen. Und auch dieses Jahr sind die Jungs von D ´Artagnan vor ihrem Auftritt im Backstage bereit ,unsere Fragen zu beantworten.

D/N : Es ist jetzt fast ein Jahr her, dass wir euch zum ersten Mal getroffen haben und ihr eure erste Tour gefahren seid. Ein Jahr in dem sehr viel passiert ist…ihr hattet mehrere TV Auftritte, die „Seit an Seit – Gold Edition“ ist erschienen, und ihr wurdet von den TV Zuschauern zu den Newcomern des Jahres 2016 gewählt. Wie fühlt ihr euch, wenn ihr auf diese letzten Monate zurückblickt, auf was seid ihr besonders stolz?

D´Artagnan : Wir fühlen uns großartig, sind richtig stolz . Wir haben bisher ja nur ein Album und trotzdem ist so viel passiert, soviel positive Resonanz! Es waren um genau zu sein 16 TV Auftritte, und eigentlich ist das ja immer anders herum. .erst Konzerte und dann TV Auftritte.. Wahnsinn! Aber jetzt konzentrieren wir uns erst mal wieder auf die Konzerte . Besonders stolz sind wir natürlich auf die Auszeichnung zum Newcomer des Jahres !

D/N : Eure Fangemeinde ist größer geworden, die Follower auf Facebook werden auch nach jedem Konzert mehr. Und auch die Mitgliederzahl im Fan Club wächst stetig! Ist euch da der Andrang, der vorwiegend weiblichen Fans, manchmal zu viel, oder genießt ihr das?

D´Artagnan : Zu aller erst möchten wir sagen „ Wir haben einen super genialen Fan Club! Der war sogar schon VOR unserem 1. Album da! Das was Tina und Nadine da auf die Beine stellen und alles organisieren ist der Wahnsinn! Ein riesiges Dankeschön dafür !! Und natürlich haben wir auch männliche Fans…den ein oder anderen… aber ja, definitiv ja…sowas genießt man dann schon…

D/N : Worin seht ihr den Unterschied zwischen „normalen Fans“ und „Groupies“ ?

D´Artagnan : Hmmm…schwierige Frage! Was ist ein Groupie? Oder…ab wann ist man ein Groupie?

Tim: Ist man bereits ein Groupie wenn man der Band zu jedem Konzert hinterherfährt? Oder wenn man es darauf anlegt mit den einzelnen Bandmitgliedern ins Bett zu gehen?

Es entsteht eine etwas längere Gesprächsrunde über Groupies, auf die wir hier, bis auf das Endergebnis, nicht näher eingehen wollen….. 😉

D´Artagnan : Wir haben FANS…. Keine Groupies!

D/N : D Artagnan steht ja für Gemeinsamkeit/ Freundschaft/Zusammenhalt. Was kommt euch da bei Erfolg, bzw. erfolgreich sein in den Sinn?

D´Artagnan : Klar ist jeder von uns ein Stück weit auch Egoist. Aber um Erfolg zu haben, oder auch um erfolgreich auf Tour zu gehen/ zusammen zu arbeiten, das schafft man nur wenn man gemeinsam an einem Strang zieht.

Ben : Es sind ja nicht nur wir drei, da sind noch so viele Menschen mit im Team….. Die Musiker, die Lichttechniker, die Tontechniker…um nur ein paar zu nennen. Wenn da dann der Yoko-Faktor eintreten würde und jeder egoistisch an seine eigene Karriere denken würde… oder Solokarrieregedanken aufkämen…hmmmm….dann wäre es mit der Band eh schon vorbei!

D/N : Welche Person verbindet ihr mit dem Wort Erfolg , wer ist der Inbegriff des Erfolgs?

D´Artagnan : Wenn man das gesamte Paket anschaut…Dann Helene Fischer! Ihre Shows, die riesigen Arenen alles im großen Stil!

Ben: Oder Ramstein! Klasse was die Berliner Jungs seit Jahren auf die Beine stellen!

D/N : Was ist typisch „männlich“….was ist typisch „weiblich“ ?

Ben : Typisch männlich….hmmm….selbstbewusstes Auftreten,niemals in der Öffentlichkeit weinen, mit stolzgeschwellter Brust auftreten, mit Gestik/Mimik und Körperhaltung zeigen wer der Chef ist

..Einwurf Tim : „Also Ben…“

Tim: Typisch weiblich ist für mich…schminken..drei Stunden im Bad brauchen….Minimum eine halbe Stunde duschen…zu sehr kopflastig sein..emotional sein…sensibel sein..und die Fähigkeit über ein und das selbe Thema stundenlang diskutieren zu können.

D/N : Für Erfolg muss man viel und hart arbeiten, was würdet ihr für kein Geld der Welt machen?

Tim : Hmmm…das kommt darauf an, ob ich den Job mit mir selbst vereinbaren könnte. Könnte ich einen Job/Werbung machen, für etwas das ich nicht mag oder hinter dem ich nicht stehe? Nein, das könnte ich definitiv nicht! Denn, was kommt danach? Noch mehr und noch mehr Geld…? Wo ist da ein Ende….was die Superlative? Was nutzt mir das viele Geld,wenn ich selbst dabei auf der Strecke bleibe? Denn Geld allein macht nicht glücklich!

Felix/Ben : Richtig! Das können wir so unterschreiben!

D/N : Gibt es jemanden, dem ihr am liebsten nie begegnet wärt?

D´Artagnan : Nein, eigentlich nicht!

D/N : Anders herum gefragt, gibt es jemanden, dem ihr sehr gerne einmal begegnet wärt?

Ben : Klar, die ganzen Musikerlegenden… bei Bach angefangen über Mozart bis hin zu den Legenden des Rock. Da wäre eine Zeitmaschine nicht schlecht….ich würde in sämtliche Epochen düsen um mir all das anzuschauen was mich interessiert!

Tim : Ja, das Mittelalter ob das alles auch wirklich so war und auch die Zukunft!

D/N : Ein Freund/eine Freundin hat euch bewusst getäuscht , belogen und zutiefst verletzt. Ihr erfahrt das…wie geht ihr damit um?Miteinander reden und verzeihen, oder Kontakt abbrechen?

Tim : Es kommt auf die Situation an..und wie wichtig einem diese Person ist. Und auch ob man nachtragend ist!

Ben/Felix: Wobei, wenn die Person es bewusst gemacht hat, dann hat sich das ganze eh schon erledigt. Dann besteht da eigentlich kein Redebedarf mehr.

D´Artagnan : Stimmt!

D/N : Bei D´Artagnan seid ihr ja jeweils mit einer Pferdestärke unterwegs..wie sieht das im privaten aus? Seid ihr da eher vorrausschauende Sonntagsfahrer mit Hut, oder übermotorisierte Zügigfahrer, die ab und an an Autofahrertourette leiden?

Tim : Ich bin ein zügiger Radfahrer…..

Felix: Eigentlich gibt es ja nur ein gemeinsames Auto…das Bandauto…das ist ein Kombi und eignet sich eher nicht zum zügig fahren….Wir teilen uns das Auto immer…mal nimmt es der eine um mit der Freundin etwa zu unternehmen, mal der andere…jeder darf es benutzen, wenn er es braucht..

Einwurf Ben: Oder um Tim heimzufahren…..

Ben: Aber das Autofahrertourette kann schon mal vorkommen…Wenn man m Auto sitzt kriegt das keiner mit wenn du mal ********* schreist…oder fluchst….Das Auto ist ja ein schöner geschlossene Raum…. Außer du hupst…dann schaut dich jeder an…

D/N : Leider sind wir schon wieder am Ende der Fragen,bzw. der Zeit angekommen! Es war wieder ein großer Spaß und sehr interessant mit euch zu plaudern. Möchtet ihr zum Abschluss noch ein paar Worte an eure Fans richten?

D´Artagnan: Ja, danke! Gerne!

An unsere Fans: Ihr seid die Besten! Danke an alle für eure Unterstützung! Wir sehen uns auf Tour!

 

Vielen Dank an die Jungs  und macht weiter so.

About >puregatory<

Ich bin ein Mensch für den Musik eine wichtige Rolle im Leben spielt.... wie heisst es so schön ... da wo Worte nicht mehr weiter wissen, setzt die Musik ein .. da ist was wahres dran. Ich schreibe gerne , lese, fotographiere. Schreibe selber Gedichte und Songtexte für diverse Künstler. Sich weiter zu entwickeln finde ich sehr wichtig , denn ich bin der Meinung still zu stehen macht einen auf Dauer krank. Wer irgendwelche Fragen an mich hat, kann mich gerne kontaktieren.

Check Also

Indiebase-Festival startet heute

Wie wir vor einiger Zeit berichtet haben und auch im Radio Vox Noctem angekündigt haben, …