Rezension: Funker Vogt – Feel The Pain

Never touch a running system – altbewährt, aber nicht immer das Optimum. Vor allem in der Musikszene ist manchmal der Punkt für Veränderung gekommen. Faktoren wie Memberwechsel oder private Geschehnisse verändern auch eine Band und deren Musik.

Funker Vogt haben eine lange, erfolgreiche und grandiose Reise hinter sich und mussten einige Rückschläge verarbeiten und sich zuletzt mehrfach wüst beschimpfen lassen. Aber mit Ehrgeiz, der Musik im Herzen und nicht zuletzt EUCH gehen sie den Weg weiter und zeigen mit dem kommenden Release, dass da noch sehr viel Positives auf euch zukommen wird.

Die Vorab-EP Feel The Pain kommt am 07.09.2018 als streng limitierte CD auf den Markt und bringt 5 Tracks mit, die euch infizieren werden. Der Song Feel The Pain wurde bereits als Video veröffentlicht und hat sich sofort als neue Funker-Hymne etabliert. Der Song  wird euch in zwei Versionen präsentiert. Sowie die neu arrangierten und eingesungenen Funker-All-Time-Favourite-Tracks: Funker Vogt 2nd Unit und Gunman. Als Bonus gibt’s noch Der Letzte Kampf und eine erstklassige EP ist geboren.

Funker Vogt legen ein rasantes Tempo vor und verlieren dennoch nicht an musikalischer Qualität, im Gegenteil, sie steigern sich von Scheibe zu Scheibe. Mit Feel The Pain präsentieren die drei Musiker euch absolute Clubsounds die zum Tanzen animieren.

Chapeau!

Fazit:

Feel The Pain ist ein besonderer Vorgeschmack auf Wastelands. Mit Ohrwurmcharakter und clubtauglichen Beats gehen sie weiter voran. Stillstand ist weder für Gerrit, Rene und Chris eine Option noch für euch, eure Glieder werden im Beat der Musik zappeln und euer Blut wird kochen.

 

 Tracklist:

  1. Feel The Pain ( Video Edit )
  2. Der Letzte Kampf
  3. Feel The Pain ( Extended )
  4. Funker Vogt 2nd Unit ( Neumix )
  5. Gunman ( Neumix )

Release Dates:
07.09.2018 „Feel the Pain“ (EP)
28.09.2018 „Wastelands“ (Album)

On Tour:
06.10.2018 – Mannheim, Connexion Complex (+ To Avoid)
07.10.2018 – Leipzig, Hellraiser (+ Cephalgy, Intent:Outtake, Audiotherapie)
13.10.2018 – Hameln, Autumn Moon Festival
20.10.2018 – Erfurt, From Hell (+Cephalgy, Intent:Outtake)
02.11.2018 – Berlin, Nuke Club – Show 1 (+ To Avoid, Cephalgy)
03.11.2018 – Berlin, Nuke Club – Show 2 (+ Alienare, Intent:Outtake)
25.12.2018 – Chemnitz, Darkstorm

 

Hybridize- Festival mit Funker Vogt, Eisfabrik, Agonoize, Intent:Outtake und Vanguard

22.02.2019 – Hamburg, Markthalle, Hybridize-Festival
23.02.2019 – Leipzig, Hellraiser, Hybridize-Festival

08.03.2019 – Oberhausen, Kulttempel, Hybridize-Festival
09.03.2019 – München, Backstage Halle, Hybridize-Festival

Funker Vogt on Facebook

About >puregatory<

Ich bin ein Mensch für den Musik eine wichtige Rolle im Leben spielt.... wie heisst es so schön ... da wo Worte nicht mehr weiter wissen, setzt die Musik ein .. da ist was wahres dran. Ich schreibe gerne , lese, fotographiere. Schreibe selber Gedichte und Songtexte für diverse Künstler. Sich weiter zu entwickeln finde ich sehr wichtig , denn ich bin der Meinung still zu stehen macht einen auf Dauer krank. Wer irgendwelche Fragen an mich hat, kann mich gerne kontaktieren.

Check Also

Beyond the black – „Heart Of The Hurricane”

Was wurde schon alles über “Beyond The black“ geschrieben? Da war erst die Rede von …