Wenn der letzte Vorhang fällt- „Coppelius“ bitten zum letzten Da-Capo

Bands, die sich der Gothic-Szene zurechnen gibt es wie Sand am Meer. Wenige davon schaffen es überhaupt, wahrgenommen zu werden. Und wiederum ein Bruchteil dieser Formationen bleiben nach dem ersten Erfolg weiterhin sich selber treu. „Coppelius“ gehen selbst hier noch einen Schritt weiter: Angefangen als Vorband, entwickelten die Herren ihr eigenes Sub-Genre und verpassten der aufstrebenden „Steampunk“- Bewegung ein klangliches Gewand. Mit einer Bühnenshow, die man in dieser Form kein zweites Mal in Deutschland vorfindet, erspielten sich die Kammer-Core Musiker eine breite Fan-Base, die der Band seit mehreren Jahren die Treue hält. Nun ist es aber an der Zeit, Abschied zu nehmen. „Coppelius“ werden pausieren und damit eine Lücke in der schwarzen Konzertlandschaft hinterlassen. Jedoch sollte dies kein Grund zur Trauer sein, denn ein einziger Termin steht noch bevor. Am 29.12. werden die Herren in Berlin ihr finales Gastspielbestreiten. Daher kommet zuhauf, auf das letzte „Da Capo“ dieser einzigartigen Band.

About Fabian Bernhardt

Check Also

Dimmu Borgir – Forces Of The Nothern Night: einzigartige Momente // Nuclear Blast

Dimmu Borgir gehören seit den frühen 90ern zu den festen Größen der Szene. Lange Zeit …