Buchrezension: Woschofius – Das Buch der Strafen

Wer bei BDSM-Praktiken sofort an “50 shades of grey” denkt, bekommt hier Nachhilfe aus allererste Hand. Mit viel Liebe zum Detail finden sich hier wahre BDSM-Spielerein, die teilweise weit ab vom Alltag sind und grade deshalb so spannend.

buch der strafen

Mit viel Humor beginnt der Autor mit einem Vorwort, dass den geneigten Leser sofort in seinen Bann zieht. Wie findet man denn nun Gleichgesinnte und welche Möglichkeiten gibt es? Hier bekommt ihr die Antworten. Und wenn die Partnersuche dann tatsächlich geklappt hat, bekommt ihr 222 Spielideen frei Haus geliefert. Angefangen bei kleineren Aufgaben bis zu weitreichenden Szenarien sollte in diesem Buch, sowohl der Anfänger, als auch der Fortgeschrittene genug Inspiration erhalten, um seine Neigungen weiter auszubauen.

Behutsam nimmt dieses Buch die Neueinsteiger an der Hand und erklärt verschiedene Spielpraktiken. Nicht ohne Grund steht dieses Werk seit Monaten an der Spitze der Amazon-Charts. Ein wirklich kurzweiliges Lesevergnügen, dass das Prickeln im Bett gehörig steigert. Hier man kann bedenkenlos zugreifen.
Link: http://www.amazon.de/Das-Buch-Strafen-erotische-Aufgaben/dp/3944154282?ie=UTF8&keywords=das%20buch%20der%20strafen&qid=1462032564&ref_=sr_1_1&sr=8-1

About Fabian Bernhardt

Check Also

Review: VII. E-Only Festival 2017

Wir starten unser Festivaljahr im Herzen Leipzigs. Dort fand am 18. Februar 2017 zum siebten …