Rezension: Erdling – Supernova

Erdling – sie kommen aus den Tiefen und werden zum Absolutus Rex.  Mit ihrer 2. CD Supernova zeigen Erdling welch Potential in ihnen hochkocht, wie viel ungesagte Worte und Töne da raus müssen.  Sie holen aus und setzen zum Angriff an – Zum Angriff mitten in eure musikalischen Herzen.

Kennt ihr dieses Gefühl – ihr hört ein Album und es flasht euch so weg, dass ihr kaum zu Atem kommt und die richtigen Worte nicht findet? Nach der Veröffentlichung von Mein Element dachten sicher viele, da kommt eine Erweiterung des ersten Longplayers.  Doch weit gefehlt !!!

Man geht mit Mein Element im Kopf an das Album und dann knallt einem sofort Absolutus Rex entgegen.  Die Beine fangen an zu zappeln und wollen Bewegung. Und das hört erst nach dem letzten Song wieder auf. Genau das macht Supernova. Es bewegt euch.

Eine textlich emotionale Achterbahnfahrt –  dunkle, düstere Songs wechseln sich mit rockigen, harten  ab.  Supernova  bietet trotz des leichten Überbegriffes NDH eine Vielfalt an unterschiedlichen Tracks. Von tiefgründigen, ruhigeren bis hin zu knallharten, headbang-animierenden Tracks ist alles dabei.  Sehr positiv ist auch die stimmliche Weiterentwicklung von Sänger Neill.

Erdling reifen, wachsen an sich selbst und ihr bekommt das Resultat:  Supernova – ein Album das euch faszinieren wird.

 

Fazit:  August 2014 gegründet – diverse Konzerte und Touren – 2 Longplayer, Singles, Videos, alles was das Fan-Herz begehrt.  Mit Supernova zeigen Erdling, dass man nicht dem Trott der Szene nachgeben muss, sondern sich in der Musik verwirklichen soll. Sich selbst keine Grenzen setzt und in der Musik auslebt.

Am 17.03.2017 kommt Supernova auf den Markt und  mir bleibt nur noch eins zu sagen: Greift zu, hört rein und lebt dieses Album. Wer die Jungs live sehen möchte, kann dies auf der aktuellen Hämatom-Tour

 

About >puregatory<

Ich bin ein Mensch für den Musik eine wichtige Rolle im Leben spielt.... wie heisst es so schön ... da wo Worte nicht mehr weiter wissen, setzt die Musik ein .. da ist was wahres dran. Ich schreibe gerne , lese, fotographiere. Schreibe selber Gedichte und Songtexte für diverse Künstler. Sich weiter zu entwickeln finde ich sehr wichtig , denn ich bin der Meinung still zu stehen macht einen auf Dauer krank. Wer irgendwelche Fragen an mich hat, kann mich gerne kontaktieren.

Check Also

Rezension: Exit Eden – Rhapsodies in Black

Rezension: Exit Eden – Rhapsodies in Black Was passiert, wenn man 4 Powerfrauen mit unglaublichen …