Rezension: Krankheit – Zerberus

Am 25.5.2018 kommt das neue Album Zerberus der Band Krankheit auf den Markt. Ein Meisterwerk erwartet euch. Sowohl musikalisch als auch textlich haben die drei Musiker die Erwartungen weitaus übertroffen.

Auge um Auge
Zahn um Zahn
der Höllenhund
schreitet voran
keine Gnade
kein Verdruss
drei Köpfe zieren
den Zerberus

 

 

Der dreiköpfige Wächter der Unterwelt,  kein lebender kommt rein, kein Toter heraus: Zerberus. Seit Anbeginn der griechischen Mythologie steht der Hund des Hades als Sinnbild.  Als Wächter und Beschützer, ebenso  wie unbesiegbarer, blutrünstiger Gegner.  Das Wesen zwischen den Welten der Lebenden und der Toten.

Mit Zerberus nehmen Krankheit eine Thematik auf, die nicht nur die Geschichte widerspiegelt, sondern  zeigen uns auch das Monster in uns selbst.  Das Monster, das in uns kämpft – gut gegen böse.

Das Gesamtwerk Zerberus ist ein Appell an uns,  hält uns vor Augen wie es weiter gehen kann, wenn wir nicht endlich die Augen  öffnen und was ändern.

Eine Reise durch die Zeit, vom Dämon der Grube „Zerberus“  bis hin zu dem Treueeid des Imam. Die Texte sind tiefgründig und erzählen uns nicht nur eine Geschichte sondern konfrontieren uns mit der harten Realität.

Musikalisch haben Krankheit ein weiteres Werk ihres Könnens produziert. Dark Metal mit cineastisch-Chorälen Einflüssen, Elementen der Klassik und dennoch Clubtauglich und mitreißend.

Freut euch auf einen grandiosen Silberling und wer Krankheit aktuell noch live sehen möchte, kann dies auf der laufenden Tour  von Nachtblut:

10.05.2018 – Köln / Jungle
11.05.2018 – Losheim / Eisenbahnhalle
12.05.2018 – Erfurt / Club From Hell
25.05.2018 – Osnabrück / Rosenhof 

 

 

 

Wo sind eure großen Götter
eure Hoffnung auf endlose Unsterblichkeit
Erben der Schöpfung
Diebe der Seelen
euer Leiden wird vergehen
dunkle Leere euch verschlingen
Amen

 

 

TRACKLIST

ZERBERUS
KALTE LIEBE
SYSTEM
EIS UND BLUT
PAPA’S MESSER
WINTER DES LEBENS
TERRORARIE
GEVATTER TOD
AMEN

 

Klassische Kompositionen:

Kalte Liebe – Dies Irae/W.A. Mozart
Winter des Lebens – 7. Sinfonie/Ludwig van Beethoven
Terrorarie – Arie der Königin der Nacht/W.A. Mozart
Amen – Lacrimosa/W.A. Mozart

 

 

About >puregatory<

Ich bin ein Mensch für den Musik eine wichtige Rolle im Leben spielt.... wie heisst es so schön ... da wo Worte nicht mehr weiter wissen, setzt die Musik ein .. da ist was wahres dran. Ich schreibe gerne , lese, fotographiere. Schreibe selber Gedichte und Songtexte für diverse Künstler. Sich weiter zu entwickeln finde ich sehr wichtig , denn ich bin der Meinung still zu stehen macht einen auf Dauer krank. Wer irgendwelche Fragen an mich hat, kann mich gerne kontaktieren.

Check Also

Doro – Forever Warriors, Forever United

Doro sollte nun wirklich jedem Metalfan ein Begriff sein. Begonnen in den goldenen 80er Jahren …