© Björn Jansen

Rock´n´Roll Wrestling Bash – Interview mit Carlos Martinez

Durchgeknallte Wrestler im Ring, laute Gitarren auf der Bühne, Schweiß, Titten, Alkohol, Hedonismus und Party non stop. Seit zehn Jahren tourt der Rock ´n´ Roll Wrestling Bash von Carlos Martinez durch Deutschland. Für Nihil Grund genug, den crazy Kopf hinter der ganzen Show zu einem (wenn auch alkoholfreiem) Interview einzuladen.

© Armin Zedler

Hi, Carlos! Was geht bei dir?
Carlos:
Zu viel fast schon. Ich stecke in den letzten Vorbereitungen der Tour und unserer Riesenproduktion in den Kölner MMC Movie Studios.

Ich nerve dich an dieser Stelle NICHT mit der schon millionenfach gestellten Frage. Erkläre unseren Lesern stattdessen doch mal, was der Rock ´n´ Roll Wrestling Bash NICHT ist und wofür dieses Event NICHT steht!
Carlos: Also wer eine klassische Wrestling-Show erwartet, ist bei uns an komplett falscher Stelle. Wir sind keine klassische Wrestling-Show, keine klassische Shock-Rock Show, und kein klassisches Musical. Wir sind ein komplett neues Konzept der Live-Performances, die Live Musik-, Live Action Sports Entertainment-, Striptease und Comedy zu einer hedonistischen Symbiose des Wahnsinns vereint. Schwer zu erklären, aber wer uns noch nicht kennt und mal Bock auf etwas ganz ganz neues hat, sollte unbedingt zu unseren Shows kommen.

Da wir beiden auf Facebook verbunden sind, habe ich gesehen, dass du letztens Urlaub ua. in den USA gemacht hast. Wie war es dort?
Carlos: Urlaub ist es in dem Sinne nicht wirklich gewesen aber ich verstehe wenn es von aussen betrachtet wie Urlaub aussieht. Na, wie soll es gewesen sein!? Mega wie immer. Ich bezeichne Los Angeles mittlerweile als zweite Wahlheimat da ich dort den größten Teil des Jahres am Stück verbringe. Jedenfalls Top und jedem zu empfehlen.

© Björn Jansen

Wie wichtig ist so ein Auslands-Urlaub für dich, um nach einem Jahr voller Planung, Proben, Gigs und Tournee mit dem Wrestling Bash zu erholen und die Batterien aufzutanken? Musst du dein Gehirnwasser nach so einer crazy Saison auswechseln? Steigst du dafür etwa in der selben Privatklinik wie Keith Richards ab?
Carlos: Also ehrlich gesagt habe ich niemals Urlaub. Ich arbeite immer. 24/7. Ich arbeite sogar wenn ich schlafe. Für meinen Job, wenn man nicht auf die Bühne muss, benötigt man nicht mehr als ein Telefon und einen Laptop und damit arbeite ich von egal wo ich bin. Aber wenn ich mal ausspanne dann ist es eher in familiärer Umgebung. Das bedeutet, alles was du auf Facebook siehst ist IMMER und AUSSCHLIESSLICH Arbeit. Mein Privatleben behalte ich lieber für mich. Das ist der echte Rückzugsort und den sollte man für sich behalten.

Auf welchem Power-Level befindest du dich anschliessend? „Jim Morisson in der Badewanne“ oder eher „Duracell-Lemmy“?
Carlos: Duracell-Lemmy. Keine Frage. Ich habe immer Hummeln im Arsch und muss unterwegs sein. Wenn ich nicht gerade mit The Rock ´n´ Roll Wrestling Bash unterwegs bin, findet man mich im Bus von Exodus oder sonst wo auf der Welt, hauptsache Rock ´n´ Roll und On the Road!

© Janice Mersiovsky

Halt, mal alles der Reihe nach: Wie bist du eigentlich in das Show-Business gekommen? Warst du dabei schon als kleiner Junge so ein hyperaktiver Rabauke?
Carlos: Ja, das kann man so sagen. Das Show- und Bühnenblut fliesst schon immer durch meine Adern wie das Benzin und die unstillbare Abenteuer und Reiselust. Ich habe als Kleinkind schon mit meinen älteren Schwestern und den Nachbarskindern Zirkusshows auf die Beine gestellt. Kleines Paviliion mit Klappstühlen für die Eltern. Ich erinnere mich noch wie ich die Willhelm Tell-Nummer mit Apfel und Saugnapf-Flitzebogen gemacht habe, hahaha. Naja, den Schritt in die Entertainmentwelt habe ich dann mit 15 begonnen, als ich im Street Team von Epitaph war und die Damen und Herren in Amsterdam dermassen mit meinem unermesslichen Enthusiasmus genervt habe bis diese mich mit auf Deconstruction Tour genommen haben. Danach haben Sie mir zu Jobs verholfen wie z.B. Meinen ersten Tourmanager Job im Alter von 19. Da habe ich das erste mal ganz Europa im Namen des Rock n Roll bereist. Seitdem habe ich nicht losgelassen. Habe dann für Promo Agenturen, Labels oder Musik TV-Sender gearbeitet und habe dann im zarten Alter von 22 meine erste Firma Bloody Baron Records und gleich 2 Monate danach meine zweite Firma The Rock ´n´ Roll Wrestling Bash gegründet. Bei mir war schon immer klar, dass es auf so eine Berufswahl hinausläuft, wobei bei mir mein Beruf eher Berufung ist.

Wie schaut es eigentlich mit deinem eigenen Comic bei Panini aus? Ich habe vor längerer Zeit ein Interview mit dir auf YouTube gesehen, in dem du Heft #1 vorgestellt hast. Wird die Serie überhaupt noch fortgeführt?
Carlos: Nein. Leider nicht. Also ja, eigentlich schon, da uns Panini Comics ewige Liebe geschworen hat. Aber du musst wissen, der Comic-Markt ist nicht unbedingt der beste. Ich meine wir haben nicht schlecht verkauft, aber es ist dann doch sehr viel Arbeit, und ab Band #2 hätten wir selbst in Vorleistung gehen müssen. Da wir aber auch unsere Kapazitäten wohl überlegt einsetzen müssen haben wir die Prioritäten anders gelegt. Was aber nicht heisst, dass es keines mehr geben wird. Wir arbeiten gerade an anderen wunderbaren medialen Dingen, die allen BashHeads eine Latte oder angeschwollenen Venushügel bescheren sollten.

© Björn Jansen

Zu einer geilen Rockshow gehören einfach auch sexy Mädels. Immer! Beim Wrestling Bash fallen nicht nur ihre Hüllen, auch der Alkohol wird von ihnen fachgerecht unters Publikum gebracht. Strenge Auswahlkriterien für Bewerberinnen? Einser Abitur, gute Manieren und „innere Werte“ sind Pflicht, richtig?
Carlos: In erster Linie müssen unsere Girls Entertainer sein, die keine Berührungsangst zum Publikum haben. Vibes, Alter!!! Vibration ist das wichtigste überhaupt. Du kannst der beste Sänger, der beste Gitarrist oder die heisseste Tänzerinn sein, wenn du keine Ausstrahlung hast und nicht weisst, mit Vibes zu spielen, bist du so viel Wert wie ein David Guetta oder wie der heißt. Also nichts bist du dann Wert. Also Auswahlkriterien sind gutes Aussehen, Skillz in Sachen Tanzen und Charisma, Charisma, Charisma Baby!

Bei all den politisch unkorrekten Themen und Showelementen vom Wrestling Bash – wo hört bei dir, als Organisator und Mastermind, der Spass und das Entertainment (thematisch) auf?
Carlos: Kinder. Da ist bei mir schon der ein und andere rausgeflogen, der mit sehr ätzenden Ideen kam. Wir nehmen nichts und niemand ernst. Nichtmal uns selbst. Aber beim Thema Kinder ist bei mir der Spaß eindeutig vorbei.

Wenn ich mal auf Facebook mitverfolge, wie oft und wie viele Musikstars- und Idole du schon privat oder Backstage getroffen hast – wer fehlt da eigentlich noch auf deiner Liste?
Carlos: Hahaha. Nun ja, nicht mehr sehr viele, wenn ich ehrlich sein soll, aber wenn mich Axl Rose mal auf ´ne Flasche Wein einladen möchte würde ich nicht ablehnen. Dann bin ich ein riesiger Iron Maiden Fan. Ich hatte mal die Ehre, Yannik zu treffen aber der Rest ist noch auf. Ansonsten…. Megadeth. Ich liebe Megadeth. Aber ich weiss nicht ob ich Dave Mustaine treffen möchte. Ich habe Angst, dass meine Illusionen zerstört werden könnten.

© Peter Seidel

Welche Stars/Rockstars, die (zu früh) verstorben sind, würdest du zum Wrestling Bash als VIP oder in den Ring einladen, wenn ich dir die Baupläne für eine Zeitmaschine geben würde?
Carlos: Duuuude! Geile Frage! High five dafür!! Also Dio und Bon Scott. Verdammte Scheiße, Mann! Dio!!! Bon Scott, John Bonham, Screaming Jay Hawkins, Randy Rhoads, Jimi Hendrix… das sind so mit die wichtigsten für mich. Der Rest der wichtigen lebt noch.

Was ist eigentlich Bloody Baron Entertainment?
Carlos: Bloody Baron Entertainment ist meine Marketingagentur und Produktionsfirma. Wir machen Musik für Kino und TV Werbung, Videos für Bands wie Slipknot, Cradle Of Filth, Airbourne aber auch sowas wie Sunrise Ave, um nur ein paar zu nennen. Wir produzieren DVDs für Bands wie z.B. Suicidal Angels (kommt 2016 raus). Wir produzieren Dokus wie z.B. Exodus auf Südamerika-Tour für Viva. Des weiteren ganze Handels- und Marketingkampagnen für Computerspiele wie Saints Row, Darksiders etc.. Um es kurz zu machen: wir machen alles was ich kann, wenn ich Bock auf das Thema habe. Das ist die Vorraussetzung, wenn ich Aufträge annehme. Es muss mir persönlich Gefallen, sonst mache ich lieber etwas anderes mit meiner Zeit.

Kürzlich hast du nach 5 Jahren die Pforten deines Büros und Shops in Köln Ehrenfeld geschlossen, dort den Shop Stay Gold – The Pop Up Outlet Store eröffnet und bist du auf das Gelände der MMC Studios umgezogen. Was für ´n Karrieresprung haste denn da hingelegt?
Carlos: Einen, der mich 13 Jahre harte Arbeit, Geld und Schweiß gekostet hat. Also, der The Rock ´n´ Roll Wrestling Bash wird nun als TV-Show produziert. Des weiteren arbeite ich an weiteren Projekten mit der MMC TV Studio GmbH zusammen. Die haben mich rangeholt, mir ein Büro auf Ihrem Gelände zur Verfügung gestellt damit ich die Nähe zu denen habe. Da mein Ehrenfelder Büro so hart zu mir gehört wie Gras und geile Weiber, kann und will und werde ich diesen Laden nie aufgeben. Also habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen einen Shop aufzumachen. Wir bietten alles an, was aktuell und geil ist und das zum Tiefpreis! Bei uns bekommst du von Skateboards, über aktuelle Kollektionsverkäufe verschiedener Marken auch Bandmerch wie z.B. vom The Rock ´n´ Roll Wrestling Bash, Exodus und demnächst noch weitaus mehr. Dazu kann ich aber gerade nicht mehr sagen. Checkt uns einfach auf Facebook ab. Dort kündigen wir ständig an was rein kommt:http://www.facebook.com/TheRocknRollWrestlingBash

© Peter Seidel

Vielleicht können wir mal kurz die Business-Seite anschneiden ohne zu indiskret zu werden? Gibt es da einige Lektionen, die du als Macher und Geschäftsmann lernen musstest, seitdem du den Wrestling Bash aufziehst? Hast du einen wichtigen Ratschlag für alle aufstrebenden Neu-Unternehmer parat?
Carlos: Ich habe verfickt viele Lektionen lernen müssen, glaube es mir. Ich hab sehr, sehr, seeeehr viel Lehrgeld bezahlt in meinem bisherigen Business-Leben. Und ja, ich glaube es ist egal, was du machst. Ein paar Regeln bzw. Tipps gelten für alle Macher: 1. Immer dran bleiben. IMMER!!! Kontinuität ist der Schlüssel. Denn alles hat irgendwann seine Zeit. Durchhalten ist also angesagt. 2. Niemals auf irgendwen oder irgendetwas anderes hören als auf dein herz und dein Bauchgefühl. Der Bauch ist das größere Gehirn und hat meistens Recht. 3. Niemals nur für die Kohle an den Start gehen. Wer es nur für’s Geld macht, wird nicht weit kommen. 4. Immer Spaß haben. Denn gute Vibes ziehen mehr gute Vibes an und Zack bist du im Kreislauf der Geilheit.

Wie gehst du mit Druck und deiner Verantwortung für dieses Event und deine Angestellten und angeheuerten Halunken um? Bist du nach all den Jahren Erfahrung die Coolness in Person, was das angeht?
Carlos: Ich wünschte es, Mann und ich versuche es. Aber nein, so einfach geht das nicht. Die Anspannung ist immer da. Ich versuche echt oft mir selbst vorzumachen die coole, abgebrühte Sau zu sein, aber ich bin es nicht. Denn ich bin ein absoluter Kontrollfreak und leite diese Show sehr diktatorisch, was mit sich bringt, dass alles und jede einzelne Baustelle von mir selbst gemeistert wird. Da ist man manchmal Bange wegen Deadlines, oder manchmal verpeilt man auch etwas. Aber um es kurz zu machen: In gewissen Dingen besteht eine „gesunde“ Routine, die mich locker bleiben lässt. Wobei Routine nie wirklich gut ist. Und ich habe schon tausend Situationen durchgemacht und überstanden, an denen andere zerschellt wären wie die Titanic am Eisberg, die mich sicherer, härter und selbsbewusster gemacht haben. Dennoch muss eine gewisse Prise Nervosität vorhanden sein. Das hält dich auf Zack! Und das musst du sein, um schnell auf alle reagieren zu können.

© Peter Seidel

Ist das Event-Business rund um Wrestling/Show eigentlich das selbe Haifischbecken, dass man von der Musikindustrie nachsagt?
Carlos: Nun, in diesem Fall kann ich sagen, dass etwas was mir nie wirklich gepasst hat, sehr positive Nebeneffekte hat. Nämlich, dass mir nie irgendeiner mit irgendetwas geholfen hat. Alles was du rund um den Bash siehst, kommt von mir und nur mir allein. Ich habe mir alles aufgebaut und so gut wie keiner hat an mich geglaubt. Nachteil: man wird angepisst. Vorteil: Ich brauche keine Sau! Mein Truppe glaubt an mich und geht mit mir alle nötigen Wege, aber von der Businesseite her habe ich es recht easy was den Bash angeht. Natürlich gibt es hier und da irgendwen, der dir an die Karre pissen will. Aber wenn man einen Monstertruck fährt, musst du erst mal so einen hohen Strahl pissen. Also Fazit: Ja bestimmt, aber nicht für mich.

Die kommende Tournee startet am 20.11.2015 unter dem Motto und Titel Exotrash und führt über Hamburg, Berlin, Köln, München nach Stuttgart. Was erwartet alle Besucher dieses mal und vor allem: was hat es mit den VIP-Tickets auf sich?
Carlos: Also die Exotrash-Tour behandelt das Thema des 2. Buch Mose: „Exodus und die Zehn Plagen“. Wir spielen diese Story auf hedonistische, perverse und brutale Weise nach. Untermalt mit dem Soundtrack der Zerstörung auf Hard Rock-Basis. Natürlich habe ich Moses´ Story etwas umgeschrieben und auf Metal gebretzelt. Wird super lustig und extrem verstörend. Verpasst das nicht, Leute!! Es wird wahnsinnig lustig! Die VIP-Tickets bieten wir nun bereits zum zweiten mal an da es gut angekommen ist. Die VIP-Tickets beinhalten einen Platz in der erhöhten VIP-Loge mit Kellner Service, Meet & Greet mit den Wrestlern, dem beliebten Moderator The Dirty Old Man, unserer Band El Brujo’s Gorechetstra und unseren heissen Miezen. Weiter gibt es ein Tourshirt in deiner Größe und ein signiertes Poster. Ich denke, das ist mal ein ziemlich fettes Paket für einen geilen Abend.

Carlos
. Cool, dass du dir so kurz vor der Tour noch die Zeit genommen hast, das Interview noch durchzuboxen. Ich wünsche dir alles beste für die Tour und die Zukunft. Hau rein and rock on!
Carlos: Ich danke dir tausendmal für dieses Interview und an allen Lesern von Dark News folgende Botschaft: Kommt zu uns und feiert mit uns! So eine Show habt Ihr noch nicht gesehen. Und eine gute Rockshow kann Leben verändern! Wir sehen uns am Ring!

Karten für die aktuelle Tour sind ab sofort hier erhältlich:
http://www.eventim.de/the-rock-n-roll-wrestling-bash-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Foverview&fun=artist&action=overview&kuid=456581

Die neue EP von El Brujo´s Gore-Chestra namens F.I.S.T.E.D inklusive dem Song General Dynamics mit Sodom´s Tom Angelripper gibt es ab sofort auf Itunes:
http://itunes.apple.com/de/album/f.i.s.t.e.d.-ep/id1043695392?app=itunes

Hier könnt ihr euch den Trailer zur Tour anschauen und geil drauf werden:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

About Nihil

Hobbies: Musik, Filme, Gitarre, Whiskey, Pen&Paper Rollenspiele, Fussball Lieblingsmusik: Godflesh, Ministry, Massive Attack, Mayhem, NIN, Sisters Of Mercy Motto: "I won´t get down in history but I will get down on your sister" Bin ein hyperaktiver, ungeduldiger Kerl - ich habe manchmal eine grosse Klappe und schere mich wenig um "Political Correctness" in der Unterhaltungsindustrie. Eigentlich hasse ich Kunst und alles, das mir zu "gekünstelt"erscheint. Für mich muss Musik polarisieren, laut sein und mehr Substanz haben als Hochglanzfotos auf den Titelseiten der Magazine. Ich liebe die einfachen Dinge des Lebens. Momentan bin ich Gitarrist bei Ibyss und PaPerCuts und war zuvor auch einige Zeit als Live-Musiker bei Blutzukker und Killing Smile tätig. Mit meinen Beiträgen will ich gezielt über viel zu unbekannte Musik und zu Unrecht vergessene Alben schreiben. Den Underground zu supporten ist genau mein Ding.

Check Also

Schattenmann gehen neue Wege – Wege ins Licht

Schatten – für viele eine negative Assoziation. Egal ob Dunkelheit, Finsternis bis hin zu Zwielicht …