Eisheilige Nacht 2015

Leise rieselt der Schnee… Stop, irgendwas lief hier verkehrt. Langsam trudelten die leicht bekleideten Besucher in den Ruhrcongress Bochum. Kein Bibbern, keine Frostbeulen bei angenehmen 14° Celsius am Abend des 26. Dezember 2015. Offiziell begann die Eisheilige Nacht um 19 Uhr, doch wer auf dem letzten Drücker ankam wurde bestraft.

Read More »

Dark Solitary – Interview mit Ben Blutzukker Teil II

In unserer Reihe Dark Solitary stellen wir euch immer wieder Musiker und Menschen rund um das Musikgeschehen vor, die hinter oder vor den Kulissen der Szene tätig sind. Unter großen Vorsichtsmaßnahmen hat Nihil nun ein Interview mit dem Vampir geführt, der als Ben Blutzukker seit Jahren mit etlichen Projekten auf der Jagd nach digitalem und analogem Blut ist. Hier der zweite Teil des Interviews.

Read More »

Preview: 19. Dark Storm Festival – 25. Dezember 2015

19. Dark Storm Festival gastiert am 25.12.2015 in der Stadthalle Chemnitz. Wer schon am Nachmittag des ersten Weihnachtsfeiertags der traditionellen Festtagsstimmung entkommen will oder eine Möglichkeit sucht, Braten, Plätzchen und Lebkuchen zeitnah abzufeiern, der bekommt in Chemnitz eine ideale Gelegenheit geboten. Das Dark Storm Festival hat sich im Laufe der vergangenen 18 Jahren zum festen Bestandteil des sächsischen Weihnachtsfests entwickelt und findet auch in diesem Jahr wieder am 25.12. in der Stadthalle Chemnitz statt. Eisbrecher, Goethes Erben, …

Read More »

Dark Solitary – Interview mit Ben Blutzukker Teil I

In unserer Reihe Dark Solitary stellen wir euch immer wieder Musiker und Menschen rund um das Musikgeschehen vor, die hinter oder vor den Kulissen der Szene tätig sind. Unter großen Vorsichtsmaßnahmen hat Nihil nun ein Interview mit dem Vampir geführt, der als Ben Blutzukker seit Jahren mit etlichen Projekten auf der Jagd nach digitalem und analogem Blut ist.

Read More »

Staunen, dass der Doktor kommt: Der Herr der Maden. Wenn Dr. Benecke aus seinem Leben erzählt

Sold out – volles Haus – alles ausverkauft! Sowas ist an der Eingangstür zu lesen, wenn der Doktor, der den Tod zu seinem Metier gemacht hat, höchstselbst zur Audienz bittet. Der Doktor? Irgendein Musiker, Schriftsteller, Künstler, der mit intellektuellen Ergüssen den Besucher bezirzen will? Der das Thema „Tod“ romantisiert und verklärt, um es den Besuchern zu erleichtern, diese unausweichliche Tatsache zu akzeptieren und es gesellschaftsfähiger zu machen? Nein.

Read More »